Sie befinden sich hier: Startseite » Bücher » Militärgeschichte » Militärtechnik » 04075

Deutsche Steilfeuergeschütze

1914-1945
Deutsche Steilfeuergeschütze


Gerhard Taube
Steilfeuergeschütze wurden entwickelt, um Ziele treffen zu können, die nicht direkt im Sichtfeld liegen. Um dies zu erreichen und dabei über Hindernisse hinwegschießen zu können, mussten sie in steilem Winkel abgefeuert werden. Zu den bekanntesten und schwersten Steilfeuergeschützen in Deutschland gehörten die »Dicke Berta« und der Mörser »Karl«. Zum Einsatz kamen sie in erster Linie gegen feindliche Festungen als »Betonknacker«. Gerhard Taube erzählt in diesem Band, wie sich diese Waffengattung entwickelt hat. Er beschreibt detailliert die Vor- und Produktionsgeschichte der schweren Kolosse sowie ihren Einsatz in den beiden Weltkriegen.
192 Seiten, 265 x 230 mm, 235 sw-Abbildungen
19,95 EUR
EAN: 9783613040755
Bestellnr.: 04075

lieferbar




Kunden interessierten sich auch für:

Deutsche Panzertechnik
Motoren und Getriebe 1925-1945
Michael Fröhlich / Frank Köhler
Schon früh experimentierten panzerbauende Nationen mit verschiedenen Motorarten und Bauformen. Deutschland hinkte zunächst...
mehr...
39,90 EUR
Die Geschichte der russischen Panzerwaffe
1919 bis heute
Victor Schunkow
Die Geschichte der russischen Panzerwaffe seit Ende des Ersten Weltkriegs steht im Fokus dieses Bandes. Sah man den Panzer in der Sowjetunion...
mehr...
29,90 EUR
Panzer aus aller Welt
Alexander Lüdeke
Lange erwartet, jetzt rollt es an: das große Panzerbuch von Alexander Lüdeke, dem gegenwärtig meistgelesenen Autor von Panzerbüchern. Er...
mehr...
16,95 EUR

 
Parse Time: 1.501s