Sie befinden sich hier: Startseite » Bücher » Militärgeschichte » 2. Weltkrieg » 207931

GENERALLEUTNANT HARALD VON HIRSCHFELD

GENERALLEUTNANT HARALD VON HIRSCHFELD


Roland Kaltennegger
Dies ist die Geschichte von Generalleutnant Harald von Hirschfeld. Am 10. Juli 1912 in Weimar geboren, absolvierte er nach einer abwechslungsreichen Jugendzeit zwischen Rio de Janeiro, Madrid, London und Paris zunächst einen Polizei- und Reichsarbeitsdienst, bevor er 1935 als Freiwilliger in das Gebirgsjägerregiment 99 des späteren Generalobersten Eduard Dietl eintrat. Nach seiner Versetzung zum Gebirgsjägerregiment 98 des späteren Generalfeldmarschalls Ferdinand Schörner stieg er sehr schnell zum Ausbildungsleiter des Sohnes des chinesischen Marschalls Chiang Kai-shek auf. Nach dem "Blumenkrieg“ gegen Österreich zeichnete er sich während des Zweiten Weltkrieges zunächst im Polen- und dann im kurzen Feldzug gegen Jugoslawien aus, bevor er im Russlandfeldzug am 15. November 1941 als Oberleutnant und Chef der 7. Kompanie des Gebirgsjägerregiments 98 das 660. Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes für die erfolgreiche Verteidigung der eingeschlossenen Ortschaft Alexandrowka verliehen bekam. Seine militärischen Erfolge bei den Gebirgskämpfen im Hoch- und Waldkaukasus wurden am 23. Dezember 1942 nicht nur mit der Verleihung des 164. Eichenlaubes zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes als Hauptmann und Führer des II. Bataillons/Gebirgsjägerregiment 98 gewürdigt, sondern er wurde darüber hinaus auch bevorzugt zum Major befördert. Nach dramatisch verlaufenden Einsätzen auf dem Balkan als Kommandeur des Gebirgsjägerregiments 98 wurde Harald von Hirschfeld als jüngster General des Heeres zum Kommandeur der 78. Volkssturmdivision ernannt. Am 18. Januar 1945 kam er in dieser Funktion am Dunajec westlich von Tarnów (Polen) bei einem sowjetischen Luftangriff ums Leben.
160 Seiten, 170 x 240 mm, Mit 121 s/w-Abbildungen
9,95 EUR
Bestellnr.: 207931

geringer Lagerbestand




Kunden interessierten sich auch für:

T 34
Russlands Standard-Panzer im 2. Weltkrieg
Wolfgang Fleischer
Er ist der meistgebaute Kampfpanzer während des Zweiten Weltkriegs. Als die Sowjetunion den T 34 gegen die Achsenmächte ab 1941 ins Feld führte,...
mehr...
34,90 EUR
CHRONIK KAMPFGESCHWADER 53 - LEGION CONDOR
Heinz Kiehl
Packende Einzelerzählungen, sowie historisch wertvolles Bildmaterial, lassen diese Chronik über das Kampfgeschwader 53 lebendig werden. Dem Verfasser,...
mehr...
statt 14,95 EUR
jetzt 7,99 EUR
CHRONIK KAMPFGESCHWADER 51 »EDELWEISS«
Wolfgang Dierich / Frank Dierich / Olaf Dierich
1937 aufgestellt, wurde das KG 51 »Edelweiß« nach Einsätzen im Westen, auf dem Balkan und in Russland ab Sommer...
mehr...
statt 14,95 EUR
jetzt 7,99 EUR

Parse Time: 0.217s