Sie befinden sich hier: Startseite » Bücher » Eisenbahn » Modelleisenbahn » 71558

Lexikon der Modelleisenbahn

Lexikon der Modelleisenbahn


Manfred Hoße / Claus Dahl / Hans-Dieter Schäller / Joachim Schnitzer / Ulrich Lieb
Dieses Lexikon sollte in keiner Werkstatt fehlen, denn in über 1.300 Stichwörtern und knapp 250 Bildern stecken jede Menge Know-how über das Vorbild und seine Nachbildung auf der Modelleisenbahnanlage sowie Fachwissen rund um den Selbstbau von Anlage, Fahrzeugen und Elektronik. Vom Abstellbahnhof bis zum Zylinderblock, vom Anlagenbau und den Fahrzeugen bis hin zur Elektronik: dieses Nachschlagewerk enthält alles, was ein Modelleisenbahner wissen muss. Diese aktualisierte und überarbeitete Neuauflage berücksichtigt zudem die Entwicklungen der letzten Jahre, vor allem was die digitale Modelleisenbahn betrifft.
256 Seiten, 240 x 170 mm

Autoreninfo

Claus Dahl
Claus Dahl ist seit Jahrzehnten aktiver Modelleisenbahner und Leiter der Arbeitsgruppe Elektronik/Elektrotechnik in der Technischen Kommission des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahnfreunde BDEF.
Joachim Schnitzer
Joachim Schnitzer beschäftigt sich seit vielen Jahrzehnten mit der Modelleisenbahn. Seine zahllosen Bauanleitungen und Tipps, die unter anderem in der Fachzeitschrift modelleisenbahner erschienen, machten ihn bekannt.
Ulrich Lieb
Ulrich Lieb war Redakteur der Zeitschrift "Modelleisenbahner" und ist freier Mitarbeiter der "Modellbahn Illustrierten". Bei transpress erschienen von ihm zahlreiche Bücher.
14,95 EUR
EAN: 9783613715585
Bestellnr.: 71558

lieferbar




Kunden interessierten sich auch für:

Signale deutscher Eisenbahnen
seit 1920
Erich Preuß
Ohne Signale kann die Eisenbahn nicht fahren. Sie signalisieren - ähnlich wie die Ampeln auf der Straße - ob und in welcher Geschwindigkeit...
mehr...
12,00 EUR
Stellwerke deutscher Eisenbahnen seit 1870
Erich Preuß
Ohne Stellwerke läuft der Eisenbahnbetrieb nicht. Vom Stellwerk aus sichert und überwacht der Fahrdienstleiter alle Fahrten auf den Gleisen. Dafür...
mehr...
12,00 EUR
Das große DDR-Motorradbuch
Frank Rönicke
Da man in der DDR gut und gerne zehn Jahre oder länger auf einen Trabant warten musste, sofern er neu sein sollte und keine besonderen Beziehungen...
mehr...
24,90 EUR

 
Parse Time: 0.331s