Sie befinden sich hier: Startseite » Bücher » Auto » Marken » 04441

Deutsche Cabriolets

1945-2022
Deutsche Cabriolets


Werner Oswald / Halwart Schrader / Eberhard Kittler / Joachim Kuch
Das Cabriolet ist die ursprünglichste Form des Automobils. Doch während es zunächst als billigere Alternative zur geschlossenen Limousine galt, entwickelte sich das Cabrio bald zum teuren Luxusobjekt. Legendäre Cabriolets wie der Mercedes Benz 300 SL oder der BMW 507 wurden zu Sehnsuchtsobjekten der 1950er Jahre, bevor Autohersteller wie Ford, Opel und VW das Fahren »oben Ohne« auch für die breite Masse erschwinglich machten. Diese reich bebilderte Chronik liefert einen vollständigen Überblick über alle in Deutschland gebauten Cabriolets, vom VW Käfer der Nachkriegszeit über den futuristischen Audi R8 bis zur aktuellen SL-Klasse von Mercedes-Benz.
512 Seiten, 265 x 230 mm

Autoreninfo

Werner Oswald
Werner Oswald war eine Institution in der deutschen Motorpresse: Der langjährige Autotester schrieb nach 1965 eine ganze Reihe von akribisch recherchierten Büchern, die allesamt zu Bestsellern wurden. Sein legendärer Ruf gründete sich mit auf diese Titel. Sein wohl bekanntestes Werk sind die »Deutschen Autos«.
Halwart Schrader
Halwart Schrader zählt zu den Stammautoren des Motorbuch Verlags und gehört zu den bekanntesten deutschen Automobilhistorikern. Er schrieb, redigierte, und betreute als Herausgeber mehr als 300 Bücher. 1997 wurde er als vierter Deutscher in die erlauchte Guild of Motoring Writers aufgenommen. Für seine Arbeiten wurde Schrader von der Society of Automotive Historians im Jahre 2003 der »Award of Distinction« verliehen, und als einziger deutscher Automobilbuch-Autor erhielt er zweimal (2000 und 2005) die höchste Auszeichnung, den Cugnot-Preis. 2020 wurde ihm aufgrund seines langjährigen Einsatzes für das Kulturgut Automobil die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Eberhard Kittler
Eberhard Kittler war stellvertretender Chefredakteur der Fachzeitschriften OLDTIMER-MARKT und mot, anschließend Autor bei auto motor und sport. Er hat über 20 Automobil-Sachbücher veröffentlicht. Bis Ende 2017 war er Konzernbeauftragter Volkswagen Classic. Von 2017 bis 2020 leitete Eberhard Kittler das AutoMuseum Volkswagen.
Joachim Kuch
Joachim Kuch tritt nicht zum ersten Mal als Autor in Erscheinung: Im zarten Alter von 16 Jahren kam er zum ersten Mal mit Fahrzeugen der Marke Toyota in Berührung: an der Tankstelle, an der er sein (japanisches!) Mokick aufzutanken pflegte. Das prägte: Inzwischen besitzt er eines der größten Archive zum Thema und veröffentlichte zahlreiche Titel zu Themen der japanischen Motorindustrie.
69,00 EUR
EAN: 9783613044418
Bestellnr.: 04441

Neuheit
Erscheint am 25/06/2024

wird nachgeliefert




Kunden interessierten sich auch für:

Wattläufer
Eisenbahnen auf Insel & Hallig
Reiner Preuß
Bei den meisten Urlaubern besitzen sie bis heute Kultstatus: Auf der Mehrzahl der deutschen Nordseeinseln gewährleisteten über Jahrzehnte liebenswerte...
mehr...
16,95 EUR
Die großen Opel
Kapitän - Admiral - Diplomat - Monza - Senator
Alexander F. Storz
Die Opel-Modelle Kapitän und Admiral von 1938 standen am Anfang einer langen Erfolgsreihe großer Opelmodelle mit Sechszylinder-Reihenmotoren....
mehr...
29,90 EUR
Mofas und Mopeds
in Deutschland 1965 - 2000
Frank Rönicke
Zweiräder mit 50 Kubik standen zwar schon damals am unteren Ende der mobilen Nahrungsketten, doch sie bedeuteten vor allem eins: den ersten Schritt in...
mehr...
39,90 EUR

 
Parse Time: 0.298s